Meer (Chile I), 2014, 150 x 120 cm, Aquarell, Acryl, Lack, Öl, Acrylbinder auf Leinwand

 

 

 

 

 

Dauerausstellung seit 2016 im Rathaus Heidelberg im 1. Stock

auf einsamem Boden
die Wogen sich brechen
nur der Pazifik
zu mir spricht
spring rüber Zeit
das gleiche Wasser
doch jetzt Nordspaniens Bucht
sich freut und gluckst
nach dem Regen
am frühen Morgen
warmes Licht uns hier begrüßt
“Merci Biarritz”
ruft lächelnd die Freundin
im Inneren neu bindend
und Liebe weiter erwächst