Irland-Spanien, 2013, 120 x 80 cm, Bleistift, Acryl, Aquarell, Tusche, Öl, Lack, collagierter schwarz-weiß Fotoausdruck auf Leinwand

 

 

 

 

 

 

Dauerausstellung seit 2016 im Rathaus Heidelberg im 1. Stock

ganz oben
geflohen
tröstet wärmend
das Orange
von den tiefen, tiefen Schmerzen
das Riesenlochs in meinem Herzen
der zentralen Explosion
wie kann ich aufhör’n
dich zu spüren?
ich trau’ mich nicht hinein
denn es schimmelt
und es rostet
in mir drin
will keiner sein
und gewaltig-zart die Narben
einen Sommer lang, die Flucht
doch du, Schmerz
bliebst an mir haften
wie ein verwahrlostes Kind
zieht an der Mutterbrust
und ich schrei’ das Loch an
steh’ zerfetzt am Abgrundrand